dog
» Home

Lectures (Archive)

[back]

2015

  1. „Gesundes Lehren und Lernen an der EAH Jena: Achtsamkeit als Praxis“,
    28. September 2015, Workshop „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“, Schloss Eyba (Saalfeld), 11.00 Uhr.
  2. „Gesundes Lehren und Lernen an Schulen“, 19. Oktober 2015, Jenaplan-Schule Jena, 15.30 Uhr.

To top

2014

  1. Beitrag zur theatralen Polittalkshow "Das System ist vergiftet: Anamnese #1", 15. Januar 2014, Theaterhaus Jena, 20.00 Uhr.

To top

2013

  1. "Gesundheit und Bewusstseinswandel. Pragmatistische Bemerkungen zur Kulturpolitik der Heilberufe", Festvortrag zur Eröffnung des Deutschen Homöopathie-Kongresses 2013 und der 163. Jahrestagung des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte: Homöopathie - Klassik im 21. Jahrhundert, Congress-Centrum Neue Weimarhalle, Weimar, 9. Mai 2013, 9.45 Uhr.
  2. Vorschläge zum pragmatistischen Gebrauch von "Kunst", "Wissenschaft", "Medien" und Philosophie", Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, 18. Juli 2013.
  3. Beitrag zur Podiumsdiskussion "Der Mensch im digitalen Zeitalter", Fachtagung Das Ende der Privatsphäre? Privatheit und Öffentlichkeit im digitalen Zeitalter, Evangelische Akademie Thüringen, Zinzendorfhaus, Neudientendorf, 26.-27. September 2013.

To top

2012

  1. Expertengespräch zum Thema: "Szenarien für die Gigabitgesellschaft", Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung, 22. März 2012, Berlin, 11:00-17:30 Uhr.
  2. Aktuelle Herausforderungen für die Medienpädagogik und den Jugendmedienschutz, Podiumsdiskussion: Mediatisierte Lebenswelten, 15. Mediensymposium, Land Thüringen-MDR-Landesmedienanstalt, Erfurt, 8. November 2012.
  3. Von Bienen lernen - die vernetzte Wahrnehmung, Vortragsperformance zusammen mit Lutz Eggert, Plattform 16, ART-KON-TOR Jena, 21. November 2012, 17.00 Uhr.

To top

2011

  1. Podiumsdiskussion zum Thema: "J’accuse" per Twitter? Intellektuelle im digitalen Zeitalter, Internationale Tagung "Öffentlichkeit, Medien und Politik - Intellektuelle Debatten und Wissenschaft im Zeitalter digitaler Kommunikation", Kulturwissenschaftliches Institut Essen und Deutsches Historisches Institut Paris, Essen, 14. Februar 2011, 16.00 - 18.30 Uhr.
  2. Spiritual Media Philosophy. Considerations following McLuhan Internationales Seminar "Marshall McLuhan Revisited", Freedom of Expression Foundation, Oslo, 12. April 2011 (Online-Text).
  3. Medienpädagogik und Sozialarbeit, Ringvorlesung: Medienkulturen - Medientheorien - Medienpädgogik: Keine Bildung ohne Medien, Universität Flensburg, 29. Juni 2011 (Online-Text und Videomaterial).
  4. Bürgermedien 2020 - Aus der Sicht eines Medienphilosophen, Fachtagung der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und des Bundesverbandes Bürger- und Ausbildungsmedien (BVBAM), Jugend- und Kulturzentrum mon ami, Weimar, 16. September 2011, 17.00 Uhr.
  5. Die Mediengesellschaft morgen - User oder Loser? (Podiumsdiskussion) Vierte Berliner Mediensucht-Konferenz: Hinschauen und Handeln. Hilfe für Mediensüchtige, Gesamtverband für Suchtkrankenhilfe im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche, Berlin, 17. September, 11. 45 Uhr.
  6. Leitung der Zukunftswerkstatt "Körperbasiertes Lernen und spirituelle Bildung", Bregenzer Bildungs-Biennale "ARCHE NOVA. Die Bildung kultivieren!", 14.-16. Oktober, Festspielhaus Bregenz. [Ankündigungstext]

To top

2010

  1. Podiumsdiskussion mit Alexander Rose (UK), Bruce Sterling (USA) Siegfried Zielinski (D) und Mike Sandbothe (D) zum Thema: Atemporality - A Cultural Speed Control, Transmediale.10: Future Observatory, Samstag, 6. Februar 2010, 16.30-19.00, Haus der Kulturen der Welt, Berlin.
  2. Podiumsdiskussion mit Ulrike Kegler, Peter Hübner, Reinhard Kahl und Mike Sandbothe zum Thema: Der Raum ist der dritte Pädagoge, Volkswagen, Autostadt Wolfsburg, StadtCafé, Donnerstag, 11. Februar 2010, 19.30, Wolfsburg.
  3. Berufliche Erfahrungen als Hochschullehrer mit der Feldenkrais-Methode und der Alexandertechnik in Deutschland, Dänemark und Finnland, Feldenkrais-Ausbildung "Hamburg 3", Hamburg, 8. März 2010.
  4. Von der Internetkultur zu einem neuen Körperbewusstsein, Tagung: "Die digitale Bibliothek", Internationale Buchwissenschaftliche Gesellschaft, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 25.-26. Oktober 2010.
  5. Die Bedeutung der Kultur- und Medienpädagogik für die Sozialarbeit, Fachhochschule Jena, 22. Oktober und 17. November 2010.
  6. Filmpiraterie - sind geklaute Filme schöner?, Podiumsdiskussion mit Holger Enßlin (Sky Deutschland), Robin Houcken (Studio Hamburg), Christian Gisy (CinemaxX) und Mike Sandbothe, Mediatage Nord 2010, Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, IHK Schleswig-Holstein, Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein und Offenem Kanal Schleswig-Holstein, Kiel, Mittwoch, 17. November 2010, 18.00 - 20.00. [Rezension | Video]
  7. Systematische Medienphilosophie für die Sekundarstufe II, Institut für Lehrerfort- und weiterbildung Mainz, Erbacher Hof, Mainz, 30. November 2010.

To top

2009

  1. "Privat" und "öffentlich" aus medienphilosophischer Sicht, Podiumsdiskussion zum Thema: Der Verlust des Privaten. Das Netz vergisst nie, 14. Thüringer Mediensymposium: Veränderte Medienwelten, KinderMedienZentrum Erfurt, 10. Juni 2009. [Thementext und Statement] [Bilder]
  2. Der Vorrang der Therapie vor der Klassifikation. Pragmatistische Überlegungen zum Zusammenhang von Computerspielsucht und Suchtkultur, Interdisziplinäre Akademietagung der Akademie des Bistums Mainz, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt: Leben im Netz - Identität und virtuelle Beziehungen im Computerspiel, 18.-19. September 2009. [Vortragsmanuskript] [Videomaterial]
  3. Wozu Medienkonvergenz? Pragmatistische Überlegungen zu einem ökologischen Medienverständnis, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Institut für Medienwissenschaft, Ringvorlesung: Medienkonvergenz und Neue Medien, Brechtbau, HS 037, 26. November 2009, 18-20 Uhr. [Vortragsmanuskript] [Videomaterial]

To top

2008

  1. Witnessing the Meta-Philosophical Storm. Some Pragmatist Remarks, International Symposion "Witnessing: Cultural Roots, media forms, and cultural memory", Villa Vigoni, Menaggio (Italy), 27th-30th of April 2008. [Paper] [Photos]
  2. Rorty's Pragmatist Vocabulary in Action, Interdisciplinary Conference on "Pragmatism in the reticle of modernization – contexts, critiques, concepts", Monte Verita, Ascona (Switzerland), 7th-12th of September 2008. [Abstract]
  3. Shiva - The Dancing God or: Practizing Pragmagnetism, Laban Event 2008, Monte Verita, Ascona (Switzerland), 13th-14th of September 2008. [Photos]
  4. Kulturphilosophie und Ästhetik aus pragmatistischer Perspektive, Hochschule für Angewandte Wissenschaft Hamburg, 24. October 2008.
  5. Medien und Gewalt, Medienberufsschule München, 29.-31. October 2008.
  6. Prozessbeobachung und Feedback zum Symposion: Das Subjekt in der digitalen Kultur, Schloß Etelsen, Langwedel, 23.-25. November 2008

To top

2007

  1. Monday, 12. February, 2007: Podiumsdiskussion "Welt Weite Wissenschaft", mit Christian Dries (Universität Freiburg; sincegarden.de) und Gero von Randow (Die ZEIT), KörberForum Hamburg. [Nachbericht]
  2. Saturday, 3. March 2007: Climate Change: From Reality Check to Problem Solving? (Moderation of a debate with Svend Auken, Kersting Halsnaes, and Stefan Schmitt), Climate Change Cinema Copenhagen, Grand Theater, 3./4. March 2007.
  3. Tuesday, 27. March 2007: Richard Rorty's "Pragmatism": An Introduction, Copenhagen University.
  4. Thursday, 3. May 2007: Art, Body and Nature. A Panel Debate with Dorte Dahlin and Chariclia Gounaris, The Mygdal Project, Mygdal (DK).
  5. Friday, 4. May 2007: The Mygdal Project. A pragmatist experiment on the interplay of movement, sensuality and experience, The Mygdal Project, Mygdal (DK).
  6. Sunday, 24. June 2007, 15.00: Richard Rorty Memorial, together with Sine Bach Ruettel and Susie Neslund, Café Ib René Cairo, Aalborg.
  7. Sunday, 19. August, 2007, 10.00 - 12.30: Pragmatist Media Philosophy in Action: The Nomad Academy, together with Alain Apaloo, Dorte Dahlin and Nana Gravesen, Nordic Conference on Media and Communication Research 2007: "Generation, Communication and Media Philosophy", Helsinki.
  8. Winter 2007: Experimental Psychology and American Pragmatism: Reflections on Piaget and Dewey, The Danish Society for Psychology and Philosophy, Copenhagen.
  9. December 2007: Art, Body and Nature. A Panel Debate with Else Marie Bukdahl, Dorte Dahlin and Richard Shusterman Center for Body, Mind and Culture, Florida Atlantic University, Boca Raton (Florida, USA).

To top

2006

  1. Wednesday, 24. May 2006: Pragmatism. An Introduction, Human Computer Interaction: Postgraduate Research School,  Department of Communication, Aalborg University.
  2. September 2006: Art, Body, Health, and Technology (closed workshop about future research strategies), 10th Universary Congress of Psychotherapy, European Association for Body Psychotherapy, Askov (DK), 21.-24.9.2006.
  3. Wednesday, 4. October 2006: Body Based Learning in the Digital Age, Human Computer Interaction: Postgraduate Research School,  Department of Communication, Aalborg University.
  4. Tuesday, 11. October 2006: Pragmatist Comments on English as Lingua Franca, Symposion: English as a 'lingua franca' - Implications for teachers, students, researchers and other humans, Aalborg University, Auditorium.
  5. Friday, 10. November 2006, Grounded Learning: Medienökologie als demokratisches Bildungskonzept im Zeitalter der Digitalisierung, Learning Communities, Universität Klagenfurt.
  6. 12. December 2006, 13.45: Comments on Bashkar, Workshop with Roy Bhaskar and Peter Naess: Critical Realism and interdisciplinary research, PhD School of the Department of Development and Planning, Aalborg University, 12.-13. December 2006. [more information]

To top

2004

  1. Donnerstag, 15. Januar 2004: Medien und Erkenntnis, Institut für Philosophie, Universität Wien.
  2. Freitag, 30. Januar 2004: Medien-Kommunikation-Kultur, Institut für Medien, Information und Kultur, Universität Regensburg.

To top

2003

  1. Samstag, 25. Januar 2003: Medien-Kommunikation-Kultur. Grundlagen einer pragmatischen Kulturwissenschaft, Medienmentalitäten: Zentrale Argumentationsweisen in der kulturräsonierenden Öffentlichkeit, Universität Siegen, 24.-25. Januar 2003. [zum Online-Text]
  2. Samstag, 15. Februar 2003: Medien-Kommunikation-Kultur. Grundlagen einer pragmatischen Kulturwissenschaft, Universität zu Köln, Institut für Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft.
  3. Freitag, 28. März 2003: Zeitperspektiven, Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung: Alle Zeit der Welt. Von Uhren und anderen Zeitzeugen, Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim, 28. März 2003.
  4. Dienstag, 1. April 2003: Moderation der Vorträge von Michael Giesecke, Friedrich Kittler und Siegfried J. Schmidt zum Thema: Medienphilosophie in den Kultur- und Medienwissenschaften, Weimarer Medienphilosophie Workshop, Kulturstiftung Weimarer Klassik, Weimar.
  5. Montag, 5. Mai 2003: Medientheorien als Gestaltungswerkzeuge für Kommunikationskampagnen, Universität der Künste Berlin.
  6. Samstag, 24. Mai 2003: Linear and Dimensioned Time: A Basic Problem in Modern Philosophy of Time, Internationale Tagung: Time - New Perspectives, Einstein Forum, Potsdam, 22.-24. Mai 2003. [zum Online-Text]
  7. Freitag, 4. Juli 2003: Was ist Medienphilosophie?, Symposion aus Anlaß des hundertsten Geburtstags von Theodor W. Adorno: But I like it. Adorno und die Popkultur, Universität Münster, Institut für Philosophie, 4.-5. Juli 2003. [zum Online-Text]
  8. Montag, 7. Juli 2003: Medien-Kommunikation-Kultur. Grundlagen einer pragmatischen Kulturwissenschaft, Institutskolloquium des Instituts für Philosophie, Philipps-Universität Marburg.

To top

2002

  1. Freitag, 8. Februar 2002: Medien-Kommunikation-Bildung, Institut für Kommunikationswissenschaft, Universität Essen.
  2. Dienstag, 26. März 2002: Pragmatische Medienkompetenz. Überlegungen zur pädagogischen Einbettung internetbasierter Lehr- und Lernprozesse, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft: Innovation und Bildung, Symposion: Virtuelle Welten und Cyberbildung, München, 25.-27. März 2002.
  3. Mittwoch, 17. April 2002: Medienkultur-Kommunikationskultur-Bildungskultur, Fachbereich Design und Innenarchitektur, Hochschule Wismar.
  4. Montag, 10. Juni 2002: Das Zeitproblem bei Kant und Heidegger, Collegium Philosophicum, Institut für Philosophie, Universität Essen, R12 S00 H12.
  5. Mittwoch, 19. Juni 2002: Zeit und Medien im wissenschaftlichen und erzählerischen Diskurs. Öffentlicher Dialog von Thomas Lehr und Mike Sandbothe, Veranstaltungsreihe: Korrespondenzen - Kunst und Wissenschaft im Gespräch, Kulturwissenschaftliches Institut Essen in Kooperation mit dem WDR und der Redaktion der Literaturzeitschrift Schreibheft, Museumszentrum Essen.
  6. Mittwoch, 10. Juli 2002: Wahrheitstheorien, Collegium Philosophicum, Institut für Philosophie, Universität Essen, 10. Juli 2002.
  7. Mittwoch, 18. September 2002: Medien-Kommunikation-Kultur. Überlegungen zu einer Gebrauchstheorie der Medien, DFG-Workshop: "Der Neopragmatismus und das Wissenschaftsverständnis in den Kultur-, Sozial-, Medien- und Kommunikationswissenschaften", Europäische Akademie, Bad Neuenahr-Ahrweiler, 16.-18. September 2002.
  8. Mittwoch, 25. September 2002: Gesellschaft und medialer Wandel, Podiumsdiskussion im Rahmen des Symposions Deutschdidaktik 2002: Deutschunterricht und medialer Wandel, Symposion Deutschdidaktik e.V., Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  9. Mittwoch, 2. Oktober 2002: Lineare und dimensionierte Zeit: ein Grundproblem der modernen Zeitphilosophie?, Philosophisches Symposion: Zeit - Anfang und Ende, Straniak-Stiftung (Sarnen/Obwalden, Schweiz), Pädagogische Hochschule Weingarten, 29. September - 2. Oktober 2002.
  10. Samstag, 26. Oktober 2002: Welche Informationspolitik für die Gesellschaft?, Schlußwort und Ausblick, Forum Franco-Allemand: Die europäische Wissensgesellschaft, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 25.-26. Oktober 2002.
  11. Sonntag: 10. November 2002: Medienphilosophie und einige Bemerkungen zu pragmatischen Aspekten neuerer Filme, Film/Denken - Film/Thought. The Contribution of Philosophy to Current Film Studies Debates, Synema - Gesellschaft für Film und Medien und Institut für Philosophie an der Universität Wien, Wien 8.-10. November 2002.
  12. Dienstag, 19. November 2002: Wozu gebrauchen wir Medien?, Universitätsvorlesung: Der Eigensinn der Medien. Vermitteln oder erzeugen Medien Sinn?, Freie Universität Berlin.
  13. Freitag, 22. November 2002: Medien-Kultur-Bildung: Pragmatische Medienkompetenz im 21. Jahrhundert, education quality forum 2002: Wirkungen und Wirksamkeit Neuer Medien in der Bildung, Kompetenznetzwerk Universitätsverbund Multi Media NRW, Westfalenhalle Dortmund, 21.-22. November 2002.
  14. Samstag, 30. November 2002: Medienstrukturen-Kommunikationstheorien-Zeitkonzepte, Jahreskolloquium des DFG-Sonderforschungsbereichs 447 Kulturen des Performativen: "performing media" - Medien im Vollzug, 28.-30. November, Berlin.

To top

2001

  1. Mittwoch, 10. Januar 2001, 18:00: Medienphilosophie: Überlegungen zur Grundlegung einer neuen philosophischen Disziplin, Philosophisches Forschungskolloquium , Institut für Philosophie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  2. Donnerstag, 11. Januar 2001, 13:30: Medienökonomie und Medienmanagement im Zeitalter des Internet, Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (Schweiz).
  3. Dienstag, 16. Januar 2001, 16:00: Einführung in die pragmatische Medienphilosophie, Collegium Helveticum der ETH Zürich.
  4. Mittwoch, 17. Januar 2001, 15:00: Medientheorie im Zeitalter des Internet, Institut für Publizistik und Medienwissenschaft der Universität Zürich (IPMZ).
  5. Montag, 22. Januar 2001, 20:00: Wissenschaftstheoretische Überlegungen zu einer integralen Konzeption zeitgenössischer Medienwissenschaft, Forschungskolloquium der Fakultät für Pädagogik, Universität Bielefeld.
  6. Mittwoch, 31. Januar 2001, 18:00: Das Zeitproblem bei Kant und Heidegger, Institut für Philosophie, Philipps-Universität Marburg.
  7. Donnerstag, 1. Februar 2001, 18:00: Das Zeitproblem bei Kant und Heidegger, Ringvorlesung: Was ist Zeit?, Universität Hildesheim.
  8. Montag, 5. Februar 2001, 11:00: Medienwissenschaft und Medienberatung im Zeitalter des Internet, Technische Universität Berlin.
  9. Montag, 19. Februar 2001, 19:30: Pragmatische Medienphilosophie: Grundlagen und Anwendungshorizonte, Eröffnungsvortrag Tagung: Medienphilosophie, Erbacher Hof: Akademie des Bistums Mainz, 19.-21. Februar 2001.
  10. Donnerstag, 1. März 2001, 17:30: Medienethische Aspekte der neuen Ökonomie, Erster deutscher Workshop zur Informationsethik, Universität Augsburg, Tagungshaus St. Ulrich, 28. Februar - 2. März 2001.
  11. Montag, 5. März 2001, 13:00: Bildungskulturen - Medienkulturen, Deutsches Institut für Erwachsenenbildung: Medienwandel und Bildungswandel, Frankfurt am Main.
  12. Donnerstag, 8. März 2001, 9:00: Medienkulturwissenschaft: Programmatische Überlegungen, Universität Klagenfurt.
  13. Freitag, 6. April, 9:00: Medienphilosophie als transdisziplinäre Dienstleisterdisziplin, International University Bremen, 6. April 2001.
  14. Mittwoch, 25. April 2001, 11:00: Pragmatische Medienphilosophie, Bauhaus-Universität Weimar, 25. April 2001.
  15. Samstag, 28. April 2001, 12:00: Linke Links: Risiken und Nebenwirkungen der virtuellen Gesellschaft, taz-kongress: Wie wollen wir leben?, Haus am Köllnischen Park, Berlin, 27.-29. April 2001.
  16. Dienstag, 3. Juli 2001, 16:00: Pragmatische Medienphilosophie, Kommunikationswissenschaftliches Kolloquium, Universität GH Essen.
  17. Montag, 10. September 2001, 15:15: Pragmatische Medienkompetenz. Überlegungen zur pädagogischen Einbettung internetbasierter Lehr- und Lernprozesse, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Universität Hamburg.
  18. Mittwoch. 3. Oktober 2001: Medienkulturwissenschaft im Zeitalter des Internet, Kulturwissenschaft als Kommunikationswissenschaft?, Interfakultatives Institut für Angewandte Kulturwissenschaft, Universität Karlsruhe, 3. - 4. Oktober 2001.
  19. Samstag, 6. Oktober 2001: Ist ‚Wahrheit' ein Anachronismus?, Tagung des Engeren Kreises der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie, Würzburg, 3.-6. Oktober 2001.
  20. Donnerstag, 11. Oktober 2001, 20:00: Die Buchmesse und der Terrorkrieg. Buchvorstellung im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, Velbrück Wissenschaft, "Denkbar", Frankfurt am Main.
  21. Mittwoch, 24. Oktober, 16:00: Perspektiven von Medienintegration im gesellschaftlichen Kontext, Universität Erfurt, Philosophische Fakultät.
  22. Samstag, 24. November 2001, ca. 16:00: Philosophische Grundlagen der Medienethik, Bundeskongreß des Fachverbands Ethik e.V. zum Thema: Ethik und Globalisierung, Berlin, 23.-25. November 2001.

To top

2000

  1. Donnerstag, 27. Januar 2000, 16:00: Philosophische Grundlagen einer internetorientierten Lehr- und Lernkultur, Ringvorlesung: Bildung, Lernen und Neue Medien, Virtuelles Seminar, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
  2. Samstag, 8. April, 17:00: Media Philosophy between Pragmatism and Deconstructionism, Annual Conference of the British Society for Phenomenology:'Nature and Technology', St. Edmund's Hall, Oxford University (GB), 7th-9th April 2000.
  3. April 2000 : Öffentlichkeit und Moral im Internet, Inter-University Center, Workshop: Moral und Politik, Dubrovnik, 10.-15. April 2000.
  4. Donnerstag, 11. Mai 2000: Das Internet und die akademische Wissenskultur, Symposion zum Andenken an Dieter Baacke, Universität Bielefeld.
  5. Donnerstag, 18. Mai 2000, 16:00: Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zum Thema Verändertes Lernen, Bildungstag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zum Thema: Lernwege, Schloss Belvedere, Weimar, 18.-20.Mai 2000.
  6. Freitag, 19. Mai 2000, 17:00: Medienphilosophie und Internet: Grundlagen einer neuen Lehr- und Lernkultur, Bildungstag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zum Thema: Lernwege, Schloss Belvedere, Weimar, 18.-20.Mai 2000.
  7. Freitag, 26. Mai 2000, 17:30: Das Internet und die akademische Wissenskultur, Tagung: Netzbetrieb. Internet und die virtuelle Organisation von Wirtschaft und Gesellschaft, Evangelische Akademie Loccum, 26.-28. Mai 2000.
  8. Dienstag, 30. Mai 2000: Globalität als Lebensform. Medienethik und Medienkompetenz im Zeitalter des Internet, Friedrich-Naumann Stiftung, Jena, Steigenberger Hotel Esplanade.
  9. Mittwoch, 14. Juni 2000, 18:00: Die pragmatische Wende des linguistic turn, Philosophisches Forschungskolloquium (Prof. Dr. Peter Janich), Institut für Philosophie, Philipps Universität Marburg.
  10. Mittwoch, 12. Juli 2000, 18:00: Das Internet und die akademische Wissenskultur, Ringvorlesung: Distance Learning / Computereinsatz in der Lehre, Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft und Institut für Informatik, Universität Leipzig, HS 11.
  11. Juli 2000, Termin noch offen: Ekphrasis: Verbildlichung der Sprache und Versprachlichung des Bildes in MUDs und MOOs, Workshop: InterSzene. Hör- und Schauspiele aus dem Netz, Lausanne, 13.-16. Juli 2000.
  12. Dienstag, 5. September 2000: Globalität als Lebensform. Medienethik und Medienkompetenz im Zeitalter des Internet, Vortragseihe: Zukunft Internet, Heinz Nixdorf Museumsforum, Paderborn.
  13. Donnerstag, 7. September 2000, 9:40: Internet und Medienphilosophie. Grundlagen für eine neue Lehr- und Lernkultur, Internationale Fachtagung zum Thema: Online - Zwischen Faszination und Sucht, Bundesamt für Gesundheit und Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich, Offene Tür Zürich, Kongresshaus Zürich.
  14. Samstag, 7. Oktober 2000: Die Verzeitlichung der Zeit in der modernen Philosophie, Arbeitstagung: Zeit und Eigenzeit als Dimensionen der Sonderpädagogik, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt a.M., 5.-7. Oktober 2000.
  15. Samstag, 28. Oktober 2000, 15:00: Auf dem Weg zu einer neuen Moderne?, Deutsch-Französisches Forum: Die europäische Informationsgesellschaft. Technologische Innovationen und gesellschaftlicher Wandel, Friedrich-Ebert-Stiftung und Fondation Jean Jaurès, Berlin, 27.-28. Oktober 2000.
  16. Freitag, 17. November 2000, 9:00: Aktuelle Verflechtungen zwischen Humanismus und Posthumanismus und deren Bedeutung für die Medienphilosophie des Internet, Treffen der Deutsch-Italienischen COIMBRA-Forschungsgruppe: Humanismus im Zeitalter des Internet: Untergang oder Gestaltwandel?, Padua, 16.-18. November 2000.
  17. Mittwoch, 22. November 2000, 18:00: Die pragmatische Wende des linguistic turn, Philosophischer Klub, Institut für Philosophie, Universität Bielefeld.
  18. Dienstag, 28. November 2000, 16:00: Grundpositionen zeitgenössischer Medienphilosophie und die Pragmatisierung unseres Mediengebrauchs im Internet, Öffentlicher Vortrags zum Abschluss des Habilitationsverfahrens, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Universitätshauptgebäude, Fürstengraben 1, HS 26.
  19. Montag, 11. Dezember 2000, 20:00: Wissenschaftstheoretische Überlegungen zu einer integralen Konzeption zeitgenössischer Medienwissenschaft, Methoden-Kolloquium der Fakultät für Pädagogik, Universität Bielefeld.
  20. Donnerstag, 14. Dezember 2000, 18:00: Was ist Medienphilosophie?, Studium Fundamentale, Universität Witten-Herdecke.

To top

1999

  1. Mittwoch, 21. April 1999, 18:00: Medienphilosophie zwischen Pragmatismus und Theoretizismus, Institut für Philosophie (Collegium Philosophicum), Friedrich-Schiller-Universität Jena, Hörsaal Z1, Zwätzengasse 12.
  2. Donnerstag, 20. Mai 1999: Pragmatische Medienphilosophie und das Internet, DFG-Graduiertenkolleg Intermedialität, Universität Siegen.
  3. Donnerstag, 27. Mai 1999: Medienethik und Medienkompetenz im Zeitalter des Internet, Institut für Pädagogik, Philipps-Universität Marburg.
  4. Dienstag, 22. Juni 1999, nachmittags: Interaktivität und Theatralität, Internationales Symposion: Die Medienästhetik des Theaters und elektronisch-digitaler Kommunikation, Sommerakademie: Theater und Neue Medien (Interaktion und Wirklichkeit), Europäische Werkstatt für Kunst und Kultur, Hellerau/Dresden, 20.-23. Juni 1999.
  5. Freitag, 25. Juni 1999, nachmittags: Leitung des Podiums "Medien-Wissenschaft", im Rahmen des Kolloquiums: medien-länder-konzepte, Bauhaus Dessau, 24.-25. Juni 1999.
  6. Donnerstag, 1. Juli 1999, 19:00: Zeit und Zeiterfahrung im Internet, Ring-Vorlesung: Zeit und Kultur, Abteilung Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie sowie Zentrum für Kulturwissenschaften und Kulturtheorie, Universität Stuttgart, Keplerstr. 11.
  7. Donnerstag, 8. Juli 1999, 17:00: Globalität als Lebensform. Überlegungen zur Ausbildung einer internetspezifischen Urteilskraft, Forschungskolloquium der Arbeitsgruppe Kommunikationspsychologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Fürstengraben 6.
  8. Freitag, 1. Oktober 1999, 17:00: Mediale Temporalitäten im Internet, Tagung des DFG-Graduiertenkollegs Körper-Inszenierungen: Grenzverläufe - Der Körper als Schnittstelle, Berlin, 1.-2.Oktober 1999
  9. Dienstag, 5. Oktober 1999, 18:00: Medienphilosophie zwischen Pragmatismus und Theoretizismus. Überlegungen zur Standortbestimmung einer philosophischen Disziplin, XVIII. Deutscher Kongreß für Philosophie: Die Zukunft des Wissens, Sektion: Wissen und Information, Konstanz, 4.-8. Oktober 1999.
  10. Samstag, 23. Oktober 1999: Medienethik und Medienkompetenz im Zeitalter des Internet, Erstes deutsch-französisches Forum: Die europäische Informationsgesellschaft, Friedrich-Ebert-Stiftung, Fondation Jean Jaurès und Fondation Robert Schuman, Paris, Palais du Luxembourg, 22.-23. Oktober 1999.
  11. Samstag, 20. November 1999, 17:00: Pragmatische Medienphilosophie im Zeitalter des Internet, Forum Kommunikationskultur 1999: Denkräume - Szenarien zum Informationszeitalter, Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, Bielefeld, 19.-21. November 1999.

To top

1998

  1. Dienstag, 20.01.1998, 18:00: Pragmatismus und philosophische Medientheorie, Ringvorlesung: Was ist ein Medium? Geistes- und kulturwissenschaftliche Perspektiven, Freie Universität Berlin.
  2. Mittwoch, 28.01.1998, 11:00: Bild, Sprache und Schrift im Internet, Tutorium: Bit Bang. Intensive Anonymität, Fakultät für Psychologie, Ruhr-Universität Bochum.
  3. Freitag, 31.01.1998, ca. 16:00: Das Internet als Massenmedium: Neue Anforderungen an Medienethik und Medienkompetenz, Kolloquium: Ethik der Medien, Interdisziplinärer Arbeitskreis Medienwissenschaften, Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz.
  4. Mittwoch, 18.03.1998: Transversale Medienwelten. Philosophische Überlegungen zum Internet, Symposium: Digitale Subjektivität - Bildungsphilosophische Grundlagen virtueller Welten; 16. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zum Thema: "Medien-Generation", FB Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg.
  5. Sonntag, 22.03.1998: Medien- und Zeitphilosophie im Zeitalter des Internet, Tagung: Die Zeichen der Zeit: Zeit der Medien - Medien-Zeit?, Hessische Gesellschaft für Demokratie und Ökologie, Museum für Moderne Kunst (MMK) Frankfurt am Main.
  6. Samstag, 13.06.1998: Pragmatismus und philosophische Medientheorie, 2. Kongress der Initiative Informationsgesellschaft * Medien * Demokratie zum Thema: Machtfragen der Informationsgesellschaft, 12-14.06.1998, Universität Frankfurt am Main.
  7. Mittwoch, 01.07.1998, 18:30-20:30: Pragmatische Medienphilosophie und die hypertextuelle Verfassung des Internet, Ringvorlesung zum Thema: Netzperspektiven: Bedingungen-Qualifikationen-Inhalte-Wirkungen, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig, Hörsaal 12.
  8. Mittwoch, 12.08.1998, 15:00: Media Temporalities in the Internet. Philosophy of Time and Media with Derrida and Rorty, 20th World Congress of Philosophy: Philosophy Educating Humanity, Section: Philosophy of Technology, Boston, 10.-16.08.1998.
  9. Freitag, 14.08.1998, 14:00 Uhr: Pragmatic Media Philosophy and the Internet, 13th Annual Computers and Philosophy Conference 1998, in cooperation with the 20th World Congress of Philosophy: Societies, Boston, 13.-14.08.1998.
  10. Freitag, 04.09.1998, 15:00: Mediale Temporalitäten. Zeit- und Medienphilosophie nach Derrida und Rorty, Subfiction, Dritte Werkleitz Biennale, Tornitz und Werkleitz, 03.-06.09.1998.
  11. Donnerstag, 29.10.1998, 15:00: Medienkompetenz im 21. Jahrhundert. Zur Medienethik einer zukünftigen Mediengesellschaft, 10. Marler Tage der Medienkultur: Tele-Visionen - Welche Kommunikation braucht die Mediengesellschaft? Adolf Grimme Institut, Marl, 29.-30.10.1998.
  12. Donnerstag, 19.11.1998, 16:45: Medienethik und Medienkompetenz im Zeitalter des Internet, Workshop: Ethik der Cyberkultur, Fachhochschule Stuttgart (HBI), Stuttgart, 19.-20.11.1998.

To top

1997

  1. Dienstag, 21.01.1997, 18:00: Bild, Sprache und Schrift im Internet, Bildwissenschaftliches Kolloquium der Fakultät für Informatik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
  2. Samstag, 22.02.1997, 15:15: Digitale Verflechtungen. Medienphilosophische Untersuchungen zur Zeichentheorie des Internet, 1. Hamburger Workshop Philosophie und Internet, PhilNet Internet AG, Philosophisches Seminar, Universität Hamburg.
  3. Mittwoch, 19.03.1997: Theatrale Strukturen im Internet, Workshop "Zur Theatralität der Öffentlichkeit" im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms 'Theatralität', Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung an der Universität Duisburg.
  4. Samstag, 12.04.1997, 19:15: Mikropolitik des Zeichens. Medienphilosophische Überlegungen zur Semiotik des Internet, Workshop "Von Medien und Menschen. Dimensionen der Kommunikation unter technischen Bedingungen und die Zukunft der Politik";, Evangelische Akademie Nordelbien, Tagungsstätte Bad Segebrecht, 11.-13.04.1997.
  5. Donnerstag, 26.06.1997, 16:00: Medienkompetenz heute: Philosophische Reflexionen, Ringvorlesung: "Die Cyberschule-Zwischen Global Village und dem Bildungsserver", Arbeitskreis 'Internet und Gesellschaft', Universität Dortmund.
  6. Donnerstag, 28.08.1997: Mediale Temporalitäten im Zeitalter des Internet, Internationale Konferenz "Die telematische Gesellschaft", Sao Paulo (Brasilien), 26.-28.08.1997.
  7. Samstag, 06.09.1997, 18:00: Transversale Medienwelten Philosophische Überlegungen zum Internet, Kölner Bücherherbst, Festival Lebenlesen, Käthe Kollwitz Museum, Köln.
  8. Freitag, 19.09.1997, 14:45: Die Zeit, die Philosophie und das Internet, Interdisziplinärer Workshop: Hirnleistungsstörungen im Alter, Deutsch-Japanisches Zentrum Berlin.
  9. Donnerstag, 09.10.1997: Philosophische Überlegungen zur Medienethik des Internet, Kolloquium "Medienethik" des UNESCO-Lehrstuhls für Philosophie der Universidad Simon Bolivar, Caracas (Venezuela), 08.-09.10.1997.
  10. Samstag, 18.10.1997: Pragmatismus und philosophische Medientheorie, Herbsttagung der Kommission "Bildungs- und Erziehungsphilosophie" der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, 17.-19.10.1997, Wittenberge.
  11. Samstag, 25.10.1997, 11:00: Virtuelle Gemeinschaften und mediale Identitäten, Arbeitstagung der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) zum Thema: Mensch und Internet, Frankfurt am Main, Institut für Psychoanalyse der DPG.
  12. Freitag, 14.11.1997: The Temporalization of Time in Prigogine and Heidegger, Séminaire Ilya Prigogine: "Facing the Uncertain", Université Libre de Bruxelles, 13.-15.11.1997.

To top

1996

  1. Montag, 29.04.1996, 14:15: Mediale Temporalitäten im Zeitalter des Internet, Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema: "Theater-Zeit-Medien", Bremen, 28.-30.04.1996.
  2. Freitag, 17.05.1996: Öffentlichkeit im Zeitalter des Internet. Eine Analyse interaktiver und hypertextueller Kommunikatoren- und Rezipientenstrukturen, 41. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft zum Thema: "Aktuelle Entstehung von Öffentlichkeit: Akteure-Strukturen-Veränderungen", Leipzig, 15.-17.05.1996.
  3. Mittwoch, 03.07.1996, 18:30: Philosophische Aspekte des Internet: Kommunikation und Gemeinschaft, Kolloquium: "Theorien der Kommunikation II" des Instituts für Philosophie der Universität Leipzig.
  4. Samstag, 10.08.1996, 10:00: The Transversal Logic of the World Wide Web: A Philosophical Analysis, 11th Annual Computers and Philosophy Conference in Pittsburgh (PA), 08.-10.08.1996.
  5. Dienstag, 01.10.1996, 15:30: Philosophische Überlegungen zur Medienethik des Internet, Tagung: SYNERGIE durch NETZE. Anwendungen und Auswirkungen innovativer Informations- und Kommunikations-Technologien, Magdeburg 30.09-01.10.1996.
  6. Donnerstag, 26.09.1996: Bild, Sprache und Schrift im Zeitalter des Internet, XVII. Deutschen Kongreß für Philosophie (Workshop 8: Technische Kommunikation, 14:30-18:00), Leipzig, 23.-27.09.1996.
  7. Donnerstag, 17.10.1996, 19:30: Ist das Internet cool oder hot oder beides?, im Rahmen einer Vortragsreihe des Berliner Cafe Podewill, Berlin, Cafe Podewill.
  8. Freitag, 01.11.1996, 13:15: Zur Semiotik der Hypertextualität. Medientheoretische Untersuchungen, WWW. Workshop "Computernetze - ein Medium öffentlicher Kommunikation", Freie Universität Berlin, Berlin 31.10. - 01.11.1996.
  9. Dienstag, 12.11.1996, 16:45: Der Pfad der Interpretation. Zur Medienethik des Internet, 5. DIGI Internetkonferenz OPENNET 1996 "Internet offen und sicher", Berlin, 11.-13.11.1996.
  10. Samstag, 07.12.1996, 14:30: Über Ambivalenzen virtueller Gemeinschaften im Internet, Kongreß der Hessischen Gesellschaft für Demokratie und Ökologie e.V. zum Thema "Demokratie an der Schnittstelle - Neue Medien und politische Perspektiven", Frankfurt am Main, 07.12.1996.

To top

1988 - 1995

  1. Interaktivität und Hypertextualität im World Wide Web. Eine medienphilosophische Analyse. Tagung zum Thema "Synergie durch Netze. Anwendungen von Informations- und Kommunikationstechnologien für Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung in Sachsen-Anhalt", Institut für Informations- und Kommunikationssysteme der Fakultät für Informatik der Universität Magdeburg, Magdeburg, 5.- 6.Oktober 1995.
  2. Interaktive Netze in Schule und Universität - Philosophische und didaktische Aspekte Sondertagung zur Lehrerfortbildung zum Thema "Informationssysteme für die Schule in der Schule in Sachsen-Anhalt", Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 17.6.1995.
  3. Von einer diffusen zu einer präzisen Postmoderne-Bestimmung. Vortragsveranstaltung des Kulturreferats der Stadt München, Themenabend 'Postmoderne', München, 4.12.1994.
  4. Die Zeit der Selbstorganisation. Zeitphilosophische Analysen zu Ilya Prigogines Theorie irreversibler Prozesse. Vierte Herbstakademie zum Thema: Selbstorganisation in Psychologie und Psychiatrie, Universität Münster, 4.- 7.10.1994.
  5. Mediale Zeiten. Zur Veränderung unserer Zeiterfahrung durch die neuen Technologien.Vortragsreihe zum Thema: Kunst und Kommunikation, Clemens-Sels-Museum Neuss, 13.3.94.
  6. Die Verzeitlichung der Zeit. Grundtendenzen der modernen Zeitphilo­sophie und die aktuelle Wiederentdeckung der Zeit. Jahrestagung der Karl-Heim-Gesellschaft zum Thema: Das Phänomen ‘Zeit’. Versuch einer interdisziplinären Annäherung, Bad Nauheim, 22.-24.10.1993.
  7. Zwei Weisen der Verzeitlichung.  Internationaler Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Semiotik, Thema: Zeichen und Zeit, Universität Tübingen, 4.-7.10.1993.
  8.  Time in the Technological Media. Internationale Tagung "L'Europe et les Médias" im  Rahmen der Univer­sité d'Eté des Collège International de Philo­sophie und der am Ministère de la Recherche et de la Technologie ressor­tieren­den Association Des­cartes, Paris 8.-12.Juli 1991.
  9. Über die Ästhetisierung der Wirklichkeit und die Aufgabe des Theaters in der Postmoderne. Dramaturgentreffen auf den 6. Landesbühnentagen, Wesel 12.-14. Okto­ber 1990.
  10. Die langeweiletheoretischen Überlegungen Arthur Schopenhauers im Lichte der modernen Langeweile-Forschung. Internationaler Scho­pen­hau­er-Jubi­läums­kongreß, Frankfurt 6.-8. Mai 1988.
  11. Schopenhauers Ästhetik. Traditionalität, Modernität, Postmoder­nität. Internationaler Schopenhauer-Kongreß, Hamburg 24.-27. Mai 1988.

To top